Transportversicherung

Eine Extra-Portion Sicherheit: Die Transportversicherung

Die Logistik ist der größte Wachstumsmarkt unserer Zeit. Ein Markt, der Gefahren birgt.

Bereits beim Verladen kann die Ware beschädigt werden, von den Schäden auf dem Weg ganz zu schweigen. Weil die Haftung der befördernden Verkehrsträger meist zu gering bemessen ist, sollte man eine Transportversicherung abschließen.

Nur dann lässt sich der verursachte Schaden ausreichend ersetzen.

Auch ein weltweiter Versicherungsschutz ist möglich.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Blockade des Suez-Kanals - ein Einzelfall?

Blockade des Suez-Kanals durch die Ever Given

Wie würde hier in diesem Fall der Versicherungsschutz aussehen?

Bei der „EVER GIVEN" treffen versicherungstechnisch unterschiedliche Punkte aufeinander. Zunächst muss unterschieden werden, ob die Ware auf dem havarierten Schiff oder auf dahinter folgenden Schiffen transportiert wurden, die durch die Sperrung nur mittelbar betroffen waren.

  • Für die transportierten Güter die auf der EVER GIVEN an Bord gilt folgendes:
  • Was ist eine Havarie-grosse in der Warentransportversicherung
  • Wer hat letztendlich welche Kosten zu zahlen und wie hoch ist der Gesamtschaden
  • Was ist letztendlich die Schlussfolgerung aus dieser aktuellen Lage
  1. Der Verlust oder die Beschädigung der Güter durch die Strandung der EVER GIVEN sind versichert.
  2. Die Warentransport-Versicherung umfasst auch Verbindlichkeiten aus der Havarie-grosse.
  3. Es kann ggf. ein Anspruch auf Ersatz von Beförderungsmehrkosten oder berechtigte Mehrkosten von Spediteuren geben, was aber im Einzelfall geprüft werden muss.
  4. Wertminderung der Ware durch Zeitablauf sind grundsätzlich nicht versichert, aber auch hier kann eine Einzelfallprüfung zu einem anderen Ergebnis führen.

Die Havarie-grosse ist eine speziell definierte Rechtslage für die Besonderheiten in der Schifffahrt. Schiff und Ladung gelten in der Transport-Versicherung als miteinander verbundene Gefahrengemeinschaft. lm Falle der Havarie-grosse werden die an Schiff und Ladung verursachten Schäden erfasst. Hinzu kommen sämtliche Kosten, die entstehen, um Schiff und Ladung in einer gemeinsam drohenden Gefahrensituation zu retten, sofern der Kapitän die Maßnahmen angeordnet hat. Proportional zu den jeweiligen Werten von Schiff, Ladung und Frachtraten werden diese Schäden und Kosten unter allen Beteiligten aufgeteilt. Diese müssen von den jeweiligen Interesseninhabern in dieser Aufteilung getragen werden.

Für die Waren an Bord von Schiffen, die mittelbar von einer Blockade getroffen sind, gilt:
„Schäden durch die Verzögerung der Reise, inneren Verderb oder mittelbare Schäden aller Art, sind von der Deckung nicht umfasst.“

Es können aber vertraglich Sonderlösungen in Bezug auf Verzögerungsrisiken fixiert werden, die z.B. auch Blockaden wie bei der EVER GIVEN im Suez-Kanal einschließen. Dies setzt eine entsprechende Risikoanalyse voraus und erhöht die Prämie.

Das kann abschließend noch nicht gesagt werden, da es Umstände gibt, die die Klärung erheblich erschweren:
Ägypten fordert Schadenersatz von der Reederei EVERGREEN, deshalb ist der Weitertransport der ca. 20.000 Container an Bord weiterhin ungewiss. Die Gründe der Havarie sind noch nicht final geklärt, einmal wird von einem Sandsturm gesprochen oder von einem möglichen Stromausfall an Bord. Für beide Szenarien fehlt eine finale Bestätigung.

Solange der Schadenhergang ungeklärt ist, kann eine Einschätzung evtl. Vermögensschäden nicht geprüft werden. Ob sich aus dem Zwischenfall heraus ggf. die Prämien für die Waren und Schiffsversicherer in Zukunft erhöhen ist bisher nicht abzusehen.

Der Fall zeigt deutlich, die Wichtigkeit einer umfangreichen Transport-Versicherung. Hier im Fall einer Havarie-grosse ermöglichen die Versicherer die Freigabe der Güter auf dem havarierten Schiff durch die versicherte Kostenübernahme. Wer nicht versichert ist, muss bar zahlen, um seine Ware zu erhalten. Dies ist für den einzelnen Kunden aufgrund der hohen Kosten kaum möglich, zumal die finale Klärung der Umstände und damit auch der Schäden und Kosten sich häufig über einige Jahre hinziehen kann.

by Versicherungsmakler Schlüter GmbH.